Naturschutzfachliche Bestandserhebung, Monitoring, Feinkartierung

In einigen Fällen wurden Bauvorhaben an ökologisch sensiblen Standorten und in besonderen Zeiträumen (z.B. Brutvogel-Schonzeit) umgesetzt. Von den jeweiligen Naturschutzbehörden wurden diesbezüglich systematische Erfassungen (Monitoring) von ausgewählten Tier- und Pflanzenarten gefordert, um eine eventuelle Beeinträchtigung durch Bauvorhaben auszuschließen. Zentraler Punkt der Erfassungen waren jeweils einmalige oder mehrfache Begehungen zur Bestandserfassung vor Ort. Die Ergebnisse wurden anschließend in Berichten inkl. Protokollen dargelegt.

Kontakt

0351 / 26 72 363

0351 / 26 72 364

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!