Wegeinstandsetzung - Kirchgelände Reichenberg

Die Kirche im Moritzburger Ortsteil Reichenberg zählt zu den ältesten Dorfkirchen in Sachsen und stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert. Sie ist noch heute Treffpunkt der Gemeinde und prägt durch ihre erhobene Lage und den romantischen Anblick die dörfliche Landschaft.

Die Wege auf dem Kirchgelände waren in die Jahre gekommen und bedurften einer Instandsetzung. In Absprache mit dem Denkmalschutz wurde die Instandsetzung der Wege geplant und durchgeführt. Besonderes Augenmerk galt dabei der durch die Gräber vorgegebene Höhensituation, welche sich entscheidend auf die Ausbildung der Gefällesituationen und den Anspruch der Barrierefreiheit auswirkte.

Für eine nachhaltige und langlebige Gestaltung der Wege wurde auf einen Pflasterbelag aus Naturstein zurückgegriffen. Eine natürlich gewachsene Situation vermitteln dabei die unterschiedlichen Farbnuancen der Pflastersteine. Der historisch entstandene Weg aus Sandsteinplatten wurde erhalten und in die Gestaltung behutsam mit einbezogen. Ebenso wurde der Brunnen durch die Ausformung einer kleinen Platzsituation integriert und ist nun wieder Anlaufpunkt zum Wasser holen oder Verweilen.

FAKTEN

Planung 11-12 / 2013

Bauzeit 03-04 / 2014

Lph 1-3, 5-8

Fläche 250 m²

Kontakt

0351 / 26 72 363

0351 / 26 72 364

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!